Es ist zu beobachten, dass Insolvenzverwalter vermehrt Ansprüche aus einer Insolvenzanfechtung geltend machen. Hierbei fordern Sie von Gläubigern Gelder zurück, die diese zuvor  vom späteren Insolvenzschuldner erhalten haben. Da die gleichen Gläubiger meist auch Forderungsausfälle wegen der Insolvenz zu beklagen haben, ist die Insolvenzanfechtung doppelt bitter. 

Wegen der zurückgehenden Zahl der Insolvenzverfahren ist vermehrt festzustellen, dass Insolvenzverwalter auch unberechtigt Zahlungen oder Rechtshandlungen anfechten, um die Insolvenzmasse zu mehren. Hierbei bedienen sie sich teilweise spezieller „Anfechtungskanzleien“, die sich hierauf spezialisiert haben. Gerade von diesen wird häufig planmäßig alles angefochten, unabhängig davon, ob die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen. 

Da unsere Spezialisten auch als Insolvenzverwalter tätig sind, kennen  sie sich bestens mit der Materie der Insolvenzanfechtung aus. Hier ist es gerade für die Gläubiger wichtig, einen anwaltlichen Vertreter zu finden, der dem anfechtenden Insolvenzverwalter fachlich gewachsen ist. Da es sich um eine sehr spezielle Rechtsmaterie handelt, sind viele Rechtsanwälte hiermit überfordert. 

Wir übernehmen daher auch gerne die rechtliche Interessenvertretung im Zusammenhang mit der Abwehr von Insolvenzanfechtungsansprüchen. 


Ihre Ansprechpartner:

Clemens Ott
Ulrich Hassinger