Joachim Badenschneider

Joachim Badenschneider
„Fang nie an aufzuhören - hör nie auf anzufangen.“

  • Rechtsanwalt
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht

Der oft eintretende Fall:
Ein Arbeitnehmer wird betriebsbedingt gekündigt.
Was tun?
Soll die Kündigung angegriffen werden, muss Kündigungsschutzklage erhoben werden. Die 3 Wochenfrist zur Klageeinreichung ab Zugang der Kündigung ist einzuhalten. Ansonsten wird die Kündigung bestandskräftig, das bedeutet unangreifbar. Bei Krankheit und Kündigung gilt das Vorgesagte. Auch Änderungskündigungen können gerichtlich auf deren Rechtmäßigkeit überprüft werden.

Über den Ablauf des Verfahrens vor dem Arbeitsgericht sind wir gut informiert.

Ob Abmahnung oder schlechtes Zeugnis wir helfen ihnen weiter.
Das Arbeitsrecht regelt alle mit der Begründung, dem Bestehen oder der Beendigung eines Arbeitsvertrages bestehenden Fragen. Im Zusammenhang mit der Beendigung von Arbeitsverhältnissen befassen wir uns insbesondere mit dem Thema Abfindung und deren Höhe, wobei anzumerken ist, dass in aller Regel kein einklagbarer Abfindungsanspruch besteht.

Auch die Versetzung, die betriebliche Übung sowie das Gewohnheitsrecht sind Themen mit denen wir befasst sind. Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses werden sie kompetent über eine potentielle Sperrzeit / Ruhenszeit im Hinblick auf das Arbeitslosengeld beraten.

Lohn, Gratifikation, Bonus sowie Provision sind gleichfalls arbeitsrechtliche Schwerpunkte in denen wir tätig sind. Weitere Tätigkeitsfelder sind Mutterschutz, Schwerbehinderung sowie Diskriminierung.

Kontakt

Kanzlei Offenbach:

Tel.: +49 (0) 69-45 00 34-0
Fax: +49 (0) 69-45 00 34-333
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Anfahrt